Welpenerziehung
   
Aktuelles bei
Alle Neuigkeiten zeigen wir täglich aktuell auf unserer Facebookseite
Anfragen bitte über unser
Kontaktformular

 

Hier lernen die Jüngsten fürs Leben

Was ein Welpe lernt, prägt ihn für sein ganzes Leben.
Inhalt der Welpenerziehung ist:

  • Ausbildung im Grundgehorsam
  • Gewöhnung an Umweltreize
  • Schulung der Hundehalter

Einzelstunden á 60 Minuten gewährleisten ein individuelles und effektives Arbeiten , hierdurch wird ein schneller Lernerfolg erreicht.

In den Trainingseinheiten lernt der Welpe in ersten sanften Schritten die wichtigsten Gehorsamsübungen:

  • ein zuverlässiges Sitz,
  • ein zuverlässiges Hier,
  • ein ausdauerndes Platz,
  • Leinenführigkeit und Seitenwechsel,
  • in Notsituationen anhalten.
Anika Vogt nimmt dem Welpen die Angst vor fremden Dingenn
Welpen lernen auf dem Stadtgang fremde Umgebungen kennen

Die wichtigste Sozialisierungsphase des Welpen ist das Alter bis zum 6. Lebensmonat. In diesem Alter nimmt der Welpe die meisten Umweltreize auf. Diese Phase seines Lebens sollte für ihn positiv verlaufen.

Gegenstände, Geräusche, Situationen, andere Lebewesen usw., die dem Welpen in dieser Zeit nicht ausreichend vermittelt wurden, können je nach Sensibilität des Hundes für ihn ein Hundeleben lang unüberwindbare Hindernisse und Gefahren darstellen.

Daher werden die Welpen während der Trainingseinheiten immer wieder auch an Gegebenheiten der menschlichen Umwelt herangeführt, wir gehen:

  • in die Stadt,
  • in den Tierpark,
  • ins Restaurant,
  • an beliebte Joggerwege.
Auch der Hundehalter hat viele Fragen und muss auf das neue Leben als Rudelführer vorbereitet werden. Deshalb wird eine Trainingsstunde á 60Minuten sowohl theoretisch als auch praktisch erarbeitet
Nach allen Unterrichtseinheiten erhalten die Teilnehmer per E-Mail eine Reflexion und eine Erläuterung der Übungen.
Übersicht aller Kurse